Klimagräte / Ventilatoren

Klimageräte

Klimageräte fürs Büro: Coolness auf vier Rädern!
Spätestens der Hitze-Sommer 2015 hat gezeigt: Klimageräte sind etwas Wunderbares! Die Dauerhitze zermürbte selbst die stärksten Gemüter, und der Absatz dieser mobilen Klimageräte erreichte Rekordzahlen.

Gerade erleben wir einen Trend zu extremen Wetterperioden - Temperaturen, die wir in Südspanien oder Tunesien erwarten, begleiten uns zuhause und im Büro.

Wir Mitteleuropäer sind nicht auf diese Gluthitze eingestellt; unser Organismus nicht, und auch nicht unsere Arbeitszeiten.Mobile Klimageräte, die bei Bedarf einfach ins Büro gerollt werdem, leisten in solchen Situationen gute Dienste.
Moderne Klimageräte sind Multitalente!
Kühlen, reinigen, entfeuchten, verwirbeln! Die mobilen Klimageräte bringen nicht nur Abkühlung in sommerlich heißen Büros: Sie filtern die Raumluft, sorgen für eine angenehme Luftfeuchtigkeit und verströmen eine kühle Brise. Ein klassisches Klimagerät erfrischt einen Raum von bis zu 180 Kubikmetern.
Wie funktioniert ein mobiles Klimagerät?
Das Klimagerät besteht aus einem Korpus, einem Abluftschlauch und einer Fernbedienung. Das Klimagerät steht in dem Raum, den es kühlen soll. Der Abluftschlauch wird entweder durch die Fensterabdichtung von Kibernetik für mobile Klimageräte oder durch ein Loch in der Wand nach aussen geführt.

Das Klimagerät hat einen Auffangbehälter für die Feuchtigkeit, die aus der Raumluft gefiltert wird, ist im Klimagerät integriert - entleeren nicht vergessen! Damit das Klimagerät dauerhaft hygienisch arbeitet, empfehlen die Hersteller, den Luftfilter regelmäßig auszutauschen.
Ökologische und wirtschaftliche Aspekte

Klimageräte verbrauchen Strom. Das belastet den Geldbeutel und die Umwelt. Wer ein neues Klimagerät anschafft, sollte unbedingt zu einem Klimagerät von Kibernetik der höchsten Energieeffizienz-Klasse greifen. Damit ist schon viel erreicht!  Und wer das mobile Klimagerät dann einsetzt, wenn es notwendig ist, braucht kein schlechtes Gewissen zu haben. Genießen Sie die Abkühlung!

Folgende Tipps helfen, die Energiekosten noch weiter zu senken:

In den frühen Morgenstunden die Fenster öffnen und durchlüften!

  • Wenn die Sonne direkt in den Raum scheint: Markisen ausfahren,
  • Jalousien oder Vorhänge zuziehen und  Fenster schließen!
  • Elektrische Geräte, die nicht unbedingt gebraucht werden - etwa Lampen oder Kopiergeräte - sollten Sie ausschalten!

Gibt es Einschränkungen?
Ein kleines Minus bringen die Klimageräe mit sich: Sie verrichten ihre Arbeit nicht geräuschlos. Das Surren der Maschine wirkt - im Vergleich zur stickig-heißen Büroluft - kaum störend.

Für Arbeitgeber kleiner und mittlerer Unternehmen lohnt sich die Anschaffung eines Klimagerätes von Kibernitik. Temperaturen über dreißig Grad Celsius wirken sich negativ auf Computer und Maschinen aus; genauso leiden die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter! Darüber hinaus zeigt der Kauf eines Klimagerätes, dass Sie als Arbeitgeber für ein angenehmes Arbeitsklima sorgen. Das motiviert!



Sortieren / trier : Preis/Prix min | Preis/Prix max | Alphabet_A | Alphabet_Z